Hier möchten wir euch unsere Terrarienwand präsentieren!      Ab einer gewissen Größe dürfen unsere Nasen hier einziehen.

Zur besseren Kontrolle halten wir unsere Tiere grundsätzlich in Einzelhaltung. Die Anlage besteht aus 18 identischen Terrarien in den Maßen 80cm x 45cm x 55cm.         Alle identisch...damit wir die Tiere umsetzen können, sie sich aber trotzdem sofort "zu Hause" fühlen und nicht neu eingewöhnen müssen. 

Jedes Terrarium hat eine Rückwand um die nutzbare Fläche zu erweitern und die Höhe auszunutzen. In jedem Terra findet man mehrere Verstecke, ober-sowie unterirdisch und Ablageflächen in verschiedenen Temperaturzonen, eine Wetbox, ein Thermometer, ein Wassergefäß und einige Pflanzen.

Zur Beleuchtung benutzen wir jeweils einen Halogen- und einen LED-Einbauspot sowie ein LED-Band welches das Mondlicht simuliert. Die Temperatur wird überwiegend durch den Halogen-Einbauspot erzeugt, welcher auch gleichzeitig den Sonnenplatz liefert und für ein Temperaturgefälle sorgt. Zur Unterstützung und als Backup für die benötigten Temperaturen ist in jedem Terrarium zusätzlich ein Elsteinstrahler verbaut. Jeden Morgen wird die Halogenlampe über einen automatischen Dimmer innerhalb von ca.60min langsam "hochgedimmt" um somit einen Sonnenaufgang zu simulieren. Danach schaltet sich die LED Lampe dazu, abends läuft der Vorgang umgekehrt ab und nach "Sonnenuntergang" leuchtet das Mondlicht noch für ca. 2 Stunden.

Die komplette Anlage wird über ein Siemens Logo gesteuert. Hier habe ich für die Beleuchtung einen kompletten Jahres-Rhythmus der sich an den verschiedenen Jahreszeiten orientiert einprogrammiert. Die Temperaturen werden über Thermostate geregelt welche ihre Leistung gedimmt an die Elsteinstrahler leiten um die benötigte Temperatur zu erreichen und zu halten. Bei Bedarf kann man über USB-Anschlüsse an der Seite der Terrarienwand ganz leicht auf die Geräte zugreifen und Änderungen vornehmen. Alles in allem haben wir von der Planung bis zur Fertigstellung der Anlage über 2 Jahre gebraucht und weder Kosten noch Mühen gescheut, damit es unsere Tiere so gut wie möglich haben.

Für alle Interessierten geht es hier zu einer Fotostory über den Bau der Anlage...        ...von der Planung am PC bis zur Fertigstellung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
zuletzt aktualisiert am 14.01.2020